Brexit und eine Reise nach London (2016)

Der Hund schlug früher an als sonst. Am Donnerstag, den 24. Juni, war es schon gegen 6:20 soweit, dass Hunter, mein neues Haustier, mit einem morgendlichen Bellen auf sich aufmerksam machte. Meine müden Augen schauten einige Minuten später zum ersten Mal an diesem Tag auf das Handy. Die Statusleiste quoll über, es gab nur ein Thema: Brexit! Die EU-Gegner um Nigel Farage und Brian Johnson schafften es, die wählende Mehrheit um den Finger zu wickeln und ihnen ein „nein“ zu entlocken. Read More

Streetart in Island – 2015

Es gibt unzählige Gründe, Island zu lieben. Viele davon findet man auf Halló Ísland, doch was mich ebenfalls immer wieder beeindruckt, ist die kreative Streetartszene Reykjaviks. Pünktlich zum Iceland Airwaves Festival kommen neue Kunstwerke hinzu, doch einige ältere halten sich seit mehreren Jahren, weswegen viele meiner alten Bilder noch heute aktuell sind. Einige weitere habe ich jedoch während meines einwöchigen – und damit viel zu kurzen 🙂 – Besuchs im November aufgenommen und hier aufbereitet:

La primera vez: Barcelona

So war ich also in Barcelona. In der Stadt, über die ich schon so vieles gehört, ich aber selbst noch nie so wirklich bereist habe. Ein einziges Mal war ich zuvor hier, aber nur für wenige Stunden. Damals ging es mit der Fähre von Barcelona nach Ibiza.

Ich hatte das Glück, sehr zentral zu wohnen und konnte so fast alle angestrebten Sehenswürdigkeiten zu Fuß ansteuern. Und auch das Wetterglück blieb mir hold. Was jedoch unmittelbar auffiel: In Barcelona rumort es. Vielerorts Leerstand, große Kritik an fortschreitender Gentrifikation. Alles ist sehr politisch und die Unzufriedenheit ob der EU und ihren Handlungen ist spürbar. Dies zeigen auch einige meiner Bilder. Und Streetart? Kann Barcelona ebenfalls.