Wenn wXw-Wrestler rechtefreie Einzugsmusiken hätten…

Seit einigen Monaten hat die wXw, Deutschlands größte Wrestlingliga, mit wXwNOW – für die RTL-Experten auch „wXwNAU“ – ihr eigenes Network gestartet und im Grunde bin ich absolut begeistert. Man merkt, dass der eigene „Kanal“ mit viel Liebe gemacht ist und die Verantwortlichen massig Energie investieren, um das Produkt stetig zu optimieren.

Leider ist es jedoch nicht möglich, die Einzüge der Wrestler im Network zu präsentieren. Der Grund hierfür liegt bei einer lizenzrechtlichen Problematik, die die wXw bereits ausführlich und absolut verständlich erläuterte, insofern ist das Thema hinlänglich abgehandelt worden.

Trotzdem machte mir das Thema zu schaffen. Für mich sind die Einzüge ein ganz essentieller Teil der Präsentation eines Wrestlers. Entrance-Themes stimmen ein, pushen die Zuschauer und lassen im Nu Reaktionen entstehen.

Aus diesem Grund entstand in meinem Kopf eine fixe Idee: Man könnte doch mal nachschauen, ob es nicht vielleicht Songs gibt, die frei nutzbar – also „royalty free“ – sind und zudem auch zu kommerziellen Zwecken genutzt werden können. Vorgabe also: Die Songs müssen komplett kostenfrei sein und dürfen weder bei Anschaffung (Download) noch bei Nutzung den Geldbeutel belasten. Tja, leichter gedacht als getan.

Auf meiner Reise durch die freien Musiknetzwerke dieser Welt ist mir aufgefallen, dass viele akustische Werke doch eher mau sind und es durch einen Grund hat, warum diese nicht für Geld angeboten werden. Über 1000 Songs habe ich mir angehört, viele davon wirkten unfertig, eintönig oder hatten schlicht das falsche Tempo.

Doch es gibt sie, die Fundstücke. Zwischen „Techno Western“ und „DrumStep“ und anderen kuriosen Stücken habe ich eine Reihe von Liedern gefunden, die man wirklich für die Einzüge der Ringkämpfer nutzen kann. Was jedoch in vielen Fällen getan werden müsste: Eine Personalisierung der einzelnen Themes. Eventuell mit eingesprochenen Worten, Soundeffekten oder Remixes. Ferner ist die Zuordnung zu den einzelnen Wrestlern keineswegs zwingend, sondern mehr eine Idee.

Wie dem auch sei, hier nun die Auflistung meiner Fundstücke:

Positiv: Songs für Hype-Videos, Trailer oder zur Erzählung starker Geschichten findet man wesentlich häufiger.


Wenn ihr selbst mal nach freien Songs schauen wollt, dann empfehle ich euch folgende Anlaufstellen:

YouTube

  • Die offizielle Musikbibliothek von YouTube – Audio Library
  • Viele atmosphärische Stücke – Gee
  • YouTube Kanal mit sehr viel Drum & Bass und Dubstep – Audiopad
  • Hauptsächlich für Dubstep – RoyalTrax
  • Eher elektronisch – TechnoAxe
  • Bunt gemischt und viele tolle Stücke dabei – GTNmusik
  • Cover (nicht frei nutzbar) und selbst erstellte Songs (frei nutzbar) – FloidBeats
  • Ebenfalls viel Dubstep, aber auch andere Richtungen – Notetones

Websites

  • Ausführliche Datenbank mit den unterschiedlichsten und besten Tracks  – Audionautix
  • Kevin MacLeod stellt hier alle seine Werke kostenlos zur Verfügung. Stark! – incompetech.com
  • Freie Musik, gemacht für jedermann/frau – freepd.com
  • Ebenfalls große Datenbank, sehr umständliche Suche – CCmixter
  • Viele Songs, jedoch nicht alle dürfen kommerziell genutzt werden – Free Music Archive
  • Der Künstler Moby stellt hier einige seiner Tracks zum kostenlosen Download bereit. Nutzung allerdings nur für nicht-kommerzielle Produktionen – MobyGratis