Linktipps zum Mittwoch

Die politische Welt dreht sich momentan vielleicht noch ein wenig schneller als sonst. Grund genug, mal einige Hintergrundtexte zu verlinken, damit der ein oder andere Zusammenhang vielleicht etwas klarer wird.

In Bezug auf „Daesh“ aka ISIS gibt es mittlerweile ja viele gute Artikel. Einer davon ist der Longread aus dem Atlantic – „What ISIS Really Wants

Immer wieder beängstigend ist der SpOn-Text aus dem Jahr 2005, welcher erstaunlich genau den Weg Al Quaidas Weg hin zum Kalifat beschreibt. Zwar wurde Al Quaida mittlerweile von Daesh überholt, aber dennoch gibt es viele Parallelen zu den Ereignissen der letzten Jahre – Al-Quaidas Agenda 2020

Vine, Snapchat, Meerkat, Periscope. Videos in Kurzform und Liveberichterstattung haben momentan Hochkonjunktur. So auch bei bzw. nach den Attentaten von Paris. Was in Zuge dessen einige Journalisten treiben, ist jedoch mehr als fragwürdig. Stefan Niggemeier mit einer Kritik am „Terror-Porno des ‚Stern‘„.

Über Verschwörungstheorien und ihren Unsinn habe ich hier ja schon das ein oder andere Mal geschrieben. Nun nehmen sich auch bpb und die Amadeu Antonio Stiftung diesem Thema an, kommt selbiges doch – hauptsächlich aufgrund der steigenden Bedeutung von Facebook und YouTube (insbesondere auch) bei älteren Generationen – immer mehr in der Gesellschaft an. Nicht zuletzt dadurch wird auch Bewegungen wie PEGIDA das Feld bereitet. Unter dem Dossier „Rechtsextremismus“ klärt die Bundeszentrale für politische Bildung auf, was es mit Verschwörungsmythen und rechter Gesinnung auf sich hat. Und auch die Amadeu Antonio Stiftung, die sich vor nicht allzu langer Zeit in einem Rechtsstreit mit Xavier Naidoo befand, fasst einige „Dauerbrenner“ gut zusammen.

 

Bildnachweis: von Bernd Schwabe in Hannover (Eigenes Werk) [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons