Brexit und eine Reise nach London (2016)

Der Hund schlug früher an als sonst. Am Donnerstag, den 24. Juni, war es schon gegen 6:20 soweit, dass Hunter, mein neues Haustier, mit einem morgendlichen Bellen auf sich aufmerksam machte. Meine müden Augen schauten einige Minuten später zum ersten Mal an diesem Tag auf das Handy. Die Statusleiste quoll über, es gab nur ein Thema: Brexit! Die EU-Gegner um Nigel Farage und Brian Johnson schafften es, die wählende Mehrheit um den Finger zu wickeln und ihnen ein „nein“ zu entlocken. Read More

Weltmeisterliches Gepöbel

Ganz ehrlich: ich freue mich für das Team. Zwar ist mir dieses Marketingkonstrukt #DieMannschaft zuwider, überschreitet mit #ViveLaMannschaft eine gewisse Schamgrenze und holt mich mit dem Fan Club der Nationalelf schlichtweg nicht ab. Aber für den Kern, die Mannschaft um Jogi Löw, die es nun zum wiederholten Male geschafft hat, ins Halbfinale eines großen Turniers einzuziehen, habe ich Sympathien. Ich mag diese Spieler, ihre Haltung zu Fußball und Gesellschaft und kann mich, sofern das möglich ist, mit ihnen identifizieren. Read More

Einer der guten Tage…

Bevor ich morgens das Haus verlasse, durchquere ich in der Regel meine Twittertimeline und lese Artikel nach, von denen ich denke, sie könnten mich interessieren. Neben Fußballbeiträgen sind dies meist politische Artikel, die – insbesondere in diesen Monaten  – wenig Anlass zur Freude bieten. So auch heute. Zum Glück trat ich dann allerdings mit einer Person in Kontakt, die nach mehreren schweren Monaten wieder neuen Lebensmut geschöpft hat. In dem Telefonat sprühte die Person derart vor Zuversicht, dass auch meine Laune schlagartig in die Höhe schnellte. Read More